Willkommen bei dieser Wochenausgabe von eFokus, unseren wöchentlichen Blick auf alle e-Commerce Top-Stories und aktuelle Amazon-Nachrichten aus dem ganzen Web.

Haben Sie ein Auto und Freizeit? Amazon wird Ihnen £15 pro Stunde zahlen, um Pakete zu liefern: Jon Dean bei The Mirror berichtet, dass Amazon sein ‚Flex‘ Programm diesem Monat in Birmingham testet, vor eine staatliche Veröffentlichung. Amazon gibt Menschen mit einem Auto und Freizeit die Möglichkeit, mehr Geld durch die Lieferung von Paketen zu verdienen. In einer Uber-Stil Beschäftigungsmodell, ist die Online-Retail-Riese bereit, Menschen £15 pro Stunde zu zahlen, um Pakete zu liefern. Mehr…

Nachrichten von eBay: strukturierte Daten, Seller Hub und andere Änderungen: Dan Wilson bei Tamebay berichtet über einen Blog-Post von eBays Chief Technology Officer, Steve Fisher. Es ist lesenswert, da es alle Entwicklungen skizziert, die einen erheblichen Einfluss auf eBay-Verkäufer haben wird. Fisher sagte: “Seit über 20 Jahren haben wir eine der besten Suchmaschinen gebaut, um eine optimierte E-Commerce anzubieten – wir finden fast immer alles was Sie kaufen wollen. Und wir werden immer in Innovation investieren.” Mehr…

Prime Day zeigt, wie Amazon auch via Mobile gewinnt: Leena Rao bei Fortune berichtet, dass die Nutzung der Amazon App um 35% nach Survey Monkey erhöht hat. Dieser Anstieg können wir mit Prime Day erklären, wie Kunden am 12. Juli alle Deals geschnappt haben. Der E-Commerce-Riese führte Prime Tag im Jahr 2015 ein, als eintägigen Verkauf ausschließlich für Prime-Mitglieder. Das Ziel des Unternehmens ist ein neues Shopping-Urlaub ähnlich wie Black Friday zu erstellen. Mehr…

Pokémon Go Konten werden für Tausende von Pfund auf eBay verkauft: Samuel Gibbs at The Guardian berichtet, dass die Pokémon Go Begeisterung nicht bald abnehmen wird, mit Konten auf Auktionsseiten wie eBay für Tausende von Pfund verkäuflich. Allerdings laufen beide Käufer und Verkäufer das Risiko, die Deaktivierung ihrer Pokémon Go Konten. Mehr…

Und schließlich…

Third-Party Amazon Verkäufer verkuft Foto von Fußmatte als tatsächliche Fußmatte. Mehr…