Am 21. Oktober veröffentlichen Statista und das EHI die mittlerweile siebte Ausgabe der Studie „E-Commerce-Markt Deutschland”. Die Studie untersucht den deutschen B2C E-Commerce-Markt aus Angebotssicht anhand einer detaillierten Analyse der 1.000 größten Online-Shops nach Umsätzen in Deutschland im Jahr 2014. Dienstleistungen, Nutzungsrechte sowie Shops, welche nur digitale Güter verkaufen (z.B. Google Play), werden nicht betrachtet. Dazu passend zeigen wir in unserer Grafik heute schon die Top 10 der Onlineshops in Deutschland. Unangefochtener Platzhirsch ist weiterhin Amazon. In Deutschland erwirtschaftete das Online-Versandhaus 2014 einen Umsatz in Höhe von rund 6,6 Milliarden Euro. Mit weitem Abstand folgen Otto (2,0 Milliarden Euro) und Zalando (872 Millionen Euro). Neu in den Top 10 ist in diesem Jahr einzig Apple, das hierzulande online 358 Millionen Euro umsetzte und damit H&M aus den Top 10 verdrängte. Die vollständige Studie kann hier bestellt werden.

Infografik: Top 10 Online-Shops in Deutschland | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Worauf warten Sie also noch?

Diese Studie spiegelt noch einmal wie Online-Shopping wichtig in den letzten Jahren geworden ist. eBay ist nicht Teil des Rankings, weil das Unternehmen seinen Umsatz als reiner Marktplatz ausschließlich über Provisionen erwirtschaftet. Verkaufen Sie auf Amazon und eBay? Möchten Sie Ihren Umsatz steigern und mehr Buy Boxen erhalten? Ja? Dann warten Sie nicht mehr, melden Sie sich heute für Ihre 15 tätige kostenlose Probe! Besuchen Sie RepricerExpress und registrieren Sie sich jetzt einfach! Mit Weihnachten gleich um die Ecke, ist RepricerExpress die beste Lösung, um Zeit zu sparen und schlauer und schneller als Ihre Konkurrenten auf Amazon zu verkaufen.